Projektmanagement - Vereinbarung von Arbeitspaketen - Aktuelles - Onolfo Consulting

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projektmanagement - Vereinbarung von Arbeitspaketen

Onolfo Consulting
Herausgegeben von in Projektmanagement ·
Tags: Projektmanagement;Arbeitspaket

Nur verbindliche Arbeitspakete werden erledigt. Zu hart? Ist aber so.
Die transparente Vereinbarung von Arbeitspaketen mit den zuständigen Mitarbeitern ist eine sehr wichtige Aufgabe des Projektleiters zur Steuerung des Projektes.

In agilen Projekten werden die Arbeitspakete in Tasks (User Story) im Sprint Planning vereinbart und im Taskboard abgebildet.

In diesem Beitrag gehe ich auf klassisches Projektmanagement ein.

Voraussetzungen sind
  • Das (Teil)Projekt wurde grob geplant (Meilensteine/Termine sind definiert, Budget).
  • Mitarbeiter/Ressourcen sind gestafft.
  • Die Rahmenbedingungen zur Erledigung des vereinbarten Arbeitspaketes sind vorhanden (z. B. Schnittstellenberechtigungen, Freigaben, Budget, etc. sind vorhanden).

Vorteile:
  • Vereinbarungen zwischen Projekt-Mitarbeiter und Projektleiter sind verbindlich.
  • Transparente und klare Formulierung des Ergebnisses, bestmögliche Aufwandsschätzung.
  • Projektleiter steuert aktiv das Projekt und kann bei Planabweichungen korrigieren.
  • Mitarbeiter/Ressourcen werden effizient eingesetzt.
  • Die zu erwartenden Arbeitsergebnisse sind dokumentiert.
  • Vereinbarungen sind gut nutzbar für Netzpläne und/oder Prognosen.


Es ist wichtig, dass die Vereinbarung von Arbeitspaketen nicht als „Bürokratiewahnsinn“ empfunden wird. Dieser Punkt, sowie die Verwendung einer vernünftigen Vorlage sind Basis von Vereinbarungen mit Projektmitarbeitern.
Gerade bei einer erstmaligen Verwendung ist das Verständnis für diese Vereinbarung zu schaffen, in einer entspannten Gesprächsumgebung.
Neben der grundsätzlichen Vereinbarung sind das Controlling und die Kommunikation unablässig.



+49 / 151 / 25 - 378255
+49 / 3222 - 19 - 33321 Fax
beratung (a) onolfo . de

Nesselweg 62
51109 Köln
Man soll die Dinge nehmen, wie sie kommen. Aber man sollte dafür sorgen, daß die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte.
Angelo Onolfo
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü